Mischung aus Intarsie und Mosaik

Die folgende Arbeit ist ein wunderbarer Schwan aus Perlmutt der Hintergrund Holzintarsie.

Ein Schwan in Groß-Gerau Dornberg. Künstler Josef Dieck

 

Zwei Schlangen unterhalten sich in Groß-Gerau Dornberg . Mosaik von Josef Dieck

Ich deute das Mosaik so: Zwei Schlangen schauen sich an.  Intarsie und die verschiedensten Glasscherben.

 


Ein Hahn aus Perlmutt und Palisander Intarsie:

Hahn aus Perlmutt und Intarsie. Künstler Josef Dieck

Der folgende Hahn (oder Schnecke) gehört als Zwilling dazu. Nur schaut der Hahn oder die Schnecke nach links.

Nach links schauender Hahn (Schnecke?). Künstler Josef Dieck

 

 



Eine Schnecke reitet auf einem Esel. Mosaik von Josef Dieck

Meine Deutung: Eine Schnecke reitet auf  einem Esel sehr seltsam. Glas, Holz und Goldglas. Wahrscheinlich ist die Deutung als Hahn richtiger. Denn wenn man das Mosaik mit dem vorhergehenden Vergleicht,  so ist die Linienführung doch recht ähnlich. Nur ist hier der untere Teil völlig vom oberen getrennt. 

Goldbrauner Hahn. Künstler Josef Dieck


Ein Hirsch mit großem Geweih von kleinen Hirschen umgeben. Künstler Josef Dieck

Auch in dieser Arbeit mischen sich Intarsie-  mit Mosaiktechnik. Sie befindet sich in Groß-Gerau  Jakob Hess Straße 28.  Ich sehe in dem Bild einen Hirschen mit einem gewaltigen Geweih. Er hebt einen Fuß und sichert.  Ihn umgeben kleine Genossen. Das Mosaik hat etwas von einem mathematischen Fraktal. Es ist – grob gesprochen – selbstähnlich. Im Kleinen wiederholt sich die große Struktur.  Nur rechteckige Steine werden verwendet. Mit einfachsten Mitteln wird eine große Wirkung erzeugt.

 

 


Besonders schwungvoll bewegt ist auch der folgende „Schwan“. Er hat etwas Erotisches. Vielleicht Leda und der Schwan?

Schwan? Mosaik-Intarsie. Künstler Josef Dieck

Meine Interpretation ist wahrscheinlich falsch. Hinten auf dem Mosaik steht  „Wolkenvogel Perlmutt mit Palisander gewachst“. Eine Jahreszahl habe ich nicht gefunden.  Der Vogel übernimmt die gewellte Form der unten liegenden Wolke.

Oder ist es ein Engel, der zur Erde fliegt? Das ist das schöne an abstrakten Bildern.  Sie lassen der  Fantasie Raum zur Betätigung.


Ein Fantasietier mit Rüssel.

Ein Fantasieelefant mit vielen Beinen. Künstler Josef Dieck.

Dieser Fantasieelefant hat sehr viele Beine. Auch hier ist Intarsie und Mosaik gemischt. Das Holz glaube ich ist Palisander.

 

 


Holzmosaik

 

Abstraktes Holzmosik. Intarsie. Künstler Josef Dieck

Diese völlig abstrakte Holzmosaik wirkt dreidimensional. Es ist aber völlig eben.


Ein Kreis mit symbolischen Pflanzen

Ein Rad mit symbolischen Pflanzen. Künstler Josef Dieck

Im Mausoleum der   Gala Placidia  

in Ravenna gibt es ein ganz ähnliches Motiv. Im Deckenmosaik, welches den Nachthimmel vorstellt kommt ein Kreis oder eine Kugel vor. Aus der Peripherie des Kreises wachsen symbolische Pflanzen.